Lieblingsgedichte

Sternschnuppen

Unsere Hecke ist so hoch wie breit
und geht um zwei Ecken,
im Blättergewölbe
kann man Schönes entdecken.

Einen umwucherten Brunnen,
mit Blüten und Insektengesumm.
Zwei Blindschleichen mit Krönchen
schlängeln drum rum.

Ein verlassenes Igelhaus,
nun ist es Wohnsitz einer Maus.
Nachts tanzt sie mit ihren Kindern auf den Tischen,
dann geht’s zum Brunnen, Goldtaler fischen.

Bald wird die Hecke sich bis zum Himmel recken,
wir werden uns darin verstecken,
wir werden nach oben langen
und jede Nacht eine Sternschnuppe fangen.

Martina Lenz, 2023